Köln in bunt

Ich stehe auf der Hohenzollernbrücke. Über das Geländer gebeugt, blicke ich hinab auf den Rhein. Er war bereits da, als das erste Schloss aufgehangen wurde, die Germanen beiderseits des Rheins lebten und Köln-Lindenthal noch ein Bauerndorf war.

Das Poltern der Züge lässt mich erzittern und ich frage mich, ob es den Kölnern vor über 150 Jahren genauso erging? Damals als die ersten Loks über die Gleise donnerten, mit ihren heißen Kesseln und den dampfenden Schloten.

Wahrscheinlich schon!

Sie fahren von links nach rechts und andersherum. Sie schaffen Verbindung. Sie bringen Menschen von hier nach dort.

Ich gedenke der Zeilen, die Ernst Stadler 1913 schrieb: Fahrt über die Kölner Rheinbrücke bei Nacht.

Auch heute noch finde ich das Gedicht seltsam bewegend und unheimlich, schön. Leier erinnere ich mich nicht mehr an alles.

 

Der Schnellzug tastet sich und stößt die Dunkelheit entlang.

Kein Stern will vor.

Die ganze Welt ist nur ein enger, nachtumschienter Minengang,

...

Gerippe grauer Häuserfronten liegen bloß, im Zwielicht bleichend, tot

etwas muß kommen. o, ich fühl es schwer

Im Hirn. Eine Beklemmung singt im Blut.

Dann dröhnt der Boden plötzlich wie ein Meer:

Wir fliegen, aufgehoben, königlich durch nachtzerissne Luft,

hoch übern Strom. O Biegung der Millionen

Lichter, stumme Wacht,

Vor deren blitzender Parade schwer die Wasser abwärts

rollen. Endloses Spalier, zum Gruß gestellt bei Nacht!

 

Ich lenke meine Schritte in Richtung Ufer, vorbei an Menschen, die schlendern, radeln, stehen, laufen und schauen. Sie achten nicht auf den Rhein oder die vorbeirasenden Züge. Sie haben allein die vielen Schlösser im Kopf. Ich frage mich, wie viele noch folgen werden. Große, kleine, dicke und dünne, normale und auffällige. An einem baumelt eine Flex, ein anderes sieht aus wie ein Totenkopf.

Alles ist in Bewegung. Pärchen stehen am Geländer, manche lachend, andere weinend. Sie werfen Schlüssel und Schlösser hinein in den Strom, der wie selbstverständlich alles verschluckt. Ohne Kommentar, ohne ein Zeichen. Zumindest in dieser Hinsicht ist er verlässlich. Nur noch wenige Schritte vom Ende der Brücke entfernt denke ich an die letzten Zeilen Stadlers:

 

Und dann die langen Einsamkeiten. Nackte Ufer. Stille.

Nacht. Besinnung. Einkehr. Kommunion. Und Glut

und Drang

Zum letzten, Segnenden. Zum Zeugungsfest. Zur Wollust.

Zum Gebet. Zum Meer. Zum Untergang.

 

"Wo geht es hin?" fragt ein junges Mädchen ihren Freund.

"Ich weiß es nicht", ist seine Antwort. Und so folge auch ich meinen Schritten und lasse mich treiben - im Strom der Zeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Hanja Fröhlich (Dienstag, 07 Juli 2015 12:46)

    Hallo Marco,
    sehr gerne habe ich deine Texte gelesen! Nun vermisse ich meine alte Heimatstadt noch mehr, so treffend hast du sie geschildert. Gibt es bald noch weitere Geschichten? Ich würde mich freuen, noch mehr von dir zu lesen.
    Herzliche Grüße aus Trier,
    Hanja

  • #2

    Lesli Cowgill (Mittwoch, 01 Februar 2017 12:14)


    Hey there this is kinda of off topic but I was wondering if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML. I'm starting a blog soon but have no coding know-how so I wanted to get advice from someone with experience. Any help would be greatly appreciated!

  • #3

    Iona Cavalier (Freitag, 03 Februar 2017 00:46)


    Hey very interesting blog!

  • #4

    Karey Stribling (Freitag, 03 Februar 2017 13:02)


    Great blog you have got here.. It's difficult to find excellent writing like yours nowadays. I really appreciate people like you! Take care!!

  • #5

    Kendal Cuthbert (Freitag, 03 Februar 2017 15:40)


    Hi friends, how is everything, and what you want to say concerning this piece of writing, in my view its in fact awesome in support of me.

  • #6

    Marsha Maffei (Freitag, 03 Februar 2017 15:42)


    fantastic issues altogether, you simply won a new reader. What may you recommend in regards to your post that you made a few days in the past? Any certain?

  • #7

    Johana Chester (Samstag, 04 Februar 2017 16:49)


    I simply couldn't depart your website before suggesting that I extremely loved the standard information an individual provide on your visitors? Is gonna be back frequently to check out new posts

  • #8

    Kisha Schwein (Sonntag, 05 Februar 2017 06:50)


    Hello, every time i used to check webpage posts here early in the break of day, for the reason that i love to find out more and more.

  • #9

    Lavenia Aguinaga (Sonntag, 05 Februar 2017 20:24)


    Howdy are using Wordpress for your blog platform? I'm new to the blog world but I'm trying to get started and set up my own. Do you need any html coding knowledge to make your own blog? Any help would be really appreciated!

  • #10

    My Vandehey (Montag, 06 Februar 2017 22:34)


    Very nice article, just what I needed.

  • #11

    Kendal Cuthbert (Dienstag, 07 Februar 2017 10:41)


    I was recommended this website via my cousin. I am no longer positive whether or not this publish is written by way of him as no one else realize such particular approximately my problem. You're incredible! Thank you!

  • #12

    Yun Kennerson (Mittwoch, 08 Februar 2017 12:37)


    Oh my goodness! Incredible article dude! Thank you so much, However I am going through difficulties with your RSS. I don't understand why I am unable to subscribe to it. Is there anybody getting similar RSS issues? Anyone who knows the answer can you kindly respond? Thanks!!

  • #13

    Hsiu Mckinney (Mittwoch, 08 Februar 2017 20:06)


    Hello There. I found your blog using msn. This is a really well written article. I will make sure to bookmark it and return to read more of your useful info. Thanks for the post. I'll certainly return.

  • #14

    Belle Miga (Donnerstag, 09 Februar 2017 00:36)


    Hi there would you mind sharing which blog platform you're using? I'm planning to start my own blog soon but I'm having a difficult time making a decision between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I'm looking for something unique. P.S Apologies for getting off-topic but I had to ask!

  • #15

    Willette Lemaster (Donnerstag, 09 Februar 2017 09:49)


    Good info. Lucky me I recently found your blog by accident (stumbleupon). I've bookmarked it for later!

  • #16

    Lorna Rowlett (Donnerstag, 09 Februar 2017 12:23)


    Wow, this post is nice, my younger sister is analyzing these kinds of things, therefore I am going to convey her.

  • #17

    Yvette Fredenburg (Donnerstag, 09 Februar 2017 13:00)


    At this time I am ready to do my breakfast, once having my breakfast coming yet again to read further news.

  • #18

    Gerard Autry (Freitag, 10 Februar 2017 02:34)


    This is a really good tip especially to those fresh to the blogosphere. Brief but very accurate info� Appreciate your sharing this one. A must read article!